ClickCease
Werbunng
Web Design

co-check Bildungsträger

Über das Unternehmen

co-check ist ein Bildungsträger aus der Region Nürnberg, der vor allem für Geflüchtete sowie Langzeitarbeitslose Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen anbietet. Die Bildungsmaßnahmen werden von verschiedenen Trägern finanziert und gefördert.

Auf einen Blick

Herausforderung

Die bestehende Seite des Bildungsträgers war veraltet und nicht auf mobile Geräte zugeschnitten. Da der Großteil der potenziellen Auszubildenden allerdings von Handys auf die Seite zugreifen, war eine Neuentwicklung nötig. Dabei sollten alle seiteninternen strukturellen Probleme sowie Unverständlichkeiten hinsichtlich des Angebots ausgeräumt werden.

Gleichzeitig sollte die neue Seite sowohl geflüchtete Menschen als auch Langzeitarbeitslose, Arbeitsvermittler und Arbeitgeber (für spätere Praktikumsstellen der Auszubildenden) ansprechen. Die besondere Herausforderung in Hinsicht auf geflüchtete Menschen war, dass diese wegen schlechter Erfahrungen oft skeptisch gegenüber Institutionen sind und nur zögerlich Eigeninitiative ergreifen.

Lösung

In drei Sitzungen wurde die neue Struktur der co-check Website besprochen, diskutiert und festgehalten. Der Fokus lag dabei auf der Ansprache der potenziellen Auszubildenden. Durch das neue Konzept werden sie mit ausreichend Informationen versorgt, aber nicht überfrachtet. Die Texte bestehen aus kurzen, einfachen Sätzen und sind somit auch für Menschen mit eingeschränkten Deutschkenntnissen verständlich.

Das Vertrauen der Interessenten wird mithilfe von persönlicher Ansprache sowie der Vorstellung des gesamten co-check Teams erreicht. Während des Terminbuchungsprozesses wird außerdem auf die zusätzlichen Sprachkenntnisse wie Englisch, Persisch oder Arabisch des Teams hingewiesen, um verunsicherten Interessenten die Angst vor der Beratung zu nehmen.

Ein zusätzliches Highlight der Seite sind die Erfolgsgeschichten einiger co-check Absolvent*innen. Sie erzählen in Text- und Videoform den Werdegang vor, während und nach der Weiterbildung und ermutigen potenzielle Auszubildende, sich ebenfalls zu bewerben.
Die Website wird fortan durch Stellenanzeigen auf Facebook sowie Facebook Ads unterstützt. Mit geringem Werbebudget lassen sich durch gut auf die Zielgruppe abgestimmte Anzeigen viele Tausende potenzielle Interessenten erreichen. Fast täglich erhält co-check nun Bewerbungen für die verschiedenen Ausbildungen. Die Interessenten sprechen gut auf die Website an und der Beratungsservice über Zoom wird regelmäßig in Anspruch genommen.

Beteiligte

co-check Bildungsträger
co-check Bildungsträger

Das könnte Sie auch interessieren:

Projekt starten

Sie planen gerade ein neues Projekt? Starten wir es doch gemeinsam.

ZERØ Cookie Policy

Bei uns gibt’s keine Tracking-Cookies und keine unnötige Datenweitergabe an Dritte. Wir erheben nur anonymisierte Nutzungsdaten. Dazu nutzen wir auf unserem lokalen Server in Nürnberg das Open Source Tool Matomo. So gehen Easy UX und Top Ladezeiten ohne nerviges Cookie Banner.

Geht auch bei Euch – fragt uns.
Alle Hinweise zum Datenschutz findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.